2021 hatten wir die Idee, ein Wissensportal anzubieten, um mehr Lehrkräften einen unkomplizierten Zugriff auf Informationen und Arbeitsmaterialien anzubieten. Auch Eltern und Schüler:innen sollten Tipps für den Akutfall auf MOKOME finden.
Die Mainova Energie Akademie veranstaltete im selben Jahr einen Spendenlauf „GeMAINsam bis zum Mond“ zugunsten ausgewählter Projekte in Hessen. Unser Projekt MOKOME wurde von der Mainova AG, im Bereich „Mentale Gesundheit“ ausgewählt und war somit eines von vier Projekten, die durch den Spendenlauf der Mainova Energie Akademie unterstützt wurden.
Aus mehreren Gründen entschlossen wir uns später, nicht nur Informationen zur Verfügung zu stellen, sondern zusätzlich ein eigenes Klassenprojekt zu konzipieren und anzubieten.
Somit ist MOKOME mittlerweile auch zu einem Anti Mobbing Training für Schulen geworden, bei dem es darum geht, sich selbst und seine Klasse zu reflektieren. Nicht nur den Blick nach außen zu richten und sich zu fragen, wer denn nun eigentlich etwas gegen Mobbing oder andere Formen von Gewalt tun könnte, sondern was jeder von uns selbst dazu beitragen kann, Mobbing im Schulalltag zu verhindern. Das Projekt ist auf acht Wochen angesetzt und besteht aus wöchentlichen 90 Minuten Blöcken.
„Um eine Einstellungsveränderung zu erwirken, braucht es Zeit. Es bringt nichts, Kinder an einem Projekttag über mehrere Stunden mit Informationen und Handlungsvorschlägen zu überfluten und dann überlässt man sie wieder sich selbst. Kinder brauchen Zeit, um das neu Erfahrene in ihre Welt zu transportieren und zu schauen, wo sich die berichteten Situationen in ihrer Welt wiederfinden und um dann zu testen, ob und wie sie die beschriebenen Handlungen umsetzen können. Dies klappt nicht immer auf Anhieb und auch Rückfälle sind völlig normal. Deshalb ist es wichtig, dass Kinder über mehrere Wochen begleitet werden und immer wieder die Möglichkeit haben, nachzufragen, Beobachtungen zu schildern und sich Tipps zu holen“. So die 1. Vorsitzende des Vereins, B. Lesch.

Gewalt in Schulen zu verhindern, kann dauerhaft nur gelingen, wenn jedes Mitglied einer Schulgemeinde seinen Teil der Verantwortung erkennt und wahrnimmt.

Inhalte aus dem Projekt MOKOME:
Mobbing
Cybermobbing
Konfliktauslöser
Kommunikation (GfK)
Mediation

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website MOKOME.

Teilen Sie diesen Beitrag